スポンサーリンク

2014-07-07

 

Poe の詩 Alone は多くの人の興味を引いていると先日述べた。ドイツ語でのこの詩の翻訳を見つけたので紹介したい。改行がうまくいかないので将来自分のブログの技量が向上した時点で修正をしたい。

 

(1) Alleine
Von Kindheits Stunde war ich nicht
wie and’re war’n, denn meine Sicht
war anders: Ich hab’ nie gestillt
Gefühl vom Born, der allen quillt.
Und meine Sorgen nahm ich nicht
von ihm. Auch was zum Herzen spricht
kam nicht von ihm: Die Lieben mein,
die liebte ich für mich allein.
Dann – in der Kindheit, am Beginn
des Lebenssturms – kam mein Gewinn
aus allen Tiefen, gut und schlecht,
und dies Geheimnis ward mein Recht:
Von dem Wildbach, von der Quelle,
von des Berges roter Schwelle,
von der Sonn’, die um mich rollt
in des Herbstes schimmernd’ Gold,
von der Himmel Blitze Flug,
als er nah die Erde schlug,
von dem Sturm, vom Donner wild
und der Wolke, die das Bild
(ganz allein am Himmelszelt)
zeigt des Dämons meiner Welt.

 

訳者は Walter A. Aue
http://myweb.dal.ca/waue/Trans/Poe-Alone.html

(2) Allein
Von klein an ging ich eigne Bahn;
Ich sah nicht so, wie andre sahn;
Was mich ergriff zu Lust und Pein,
Das mußte ungewöhnlich sein;
Ich schöpfte Leid aus anderm Quell;
Und klang mein Herz in Freude hell,
War’s Klang, den nie ein andres gibt;
Ich liebte, was nur ich geliebt.
Und damals stieg – da ich noch jung,
In wilden Gärens Dämmerung –
Das Rätsel, das ich niemals löse,
Aus jedem tiefen Gut und Böse:
Aus Wildbach oder sanfter Quelle,
Aus eisenrotem Felsgefälle,
訳者はTheodor Etzel
Zeitgeist online http://www.zeit.de/1949/40/allein

 

(3)Allein

Als Kind schon war ich nicht wie andre sind,
Konnte die Welt nicht schaun als Kind,
Wie andre schauen. – Meine Leidenschaft
Schöpfte aus andrer Quelle ihre Kraft.
Aus gleicher Ursach war ich nie gesonnen
Zur Trauer, und mein Herz hat nie gewonnen
Zur gleichen Melodie ein Glücklichsein.
Und – was ich liebte, liebte ich allein.
Damals als Kind ward mir – zu früher Stunde
Stürmischen Lebens – aus den Tiefen Kunde,
Wo Gutes sich und Böses je gesellt,
Geheimnis, das mich noch in Banden hält:
Aus dem Sturzbach, aus dem Felsenschlund,
Aus dem roten Kliff überm Bergesgrund,
Aus der Sonne, die mich rings umkreist,
Und in goldnen Herbstesfarben gleißt,
Aus des Blitzes grellem Strahl,
Der vorbeizückt – scharf wie Stahl,
Aus des Donnerschlags Gewalt
Trat eine Wolke, grau von Gestalt
(Der Himmel ruhte in blauem Licht)
Ein Dämon vor mein Angesicht.
http://www.inkultura-online.de/poe1.html
自分が気になった点は韻をどのように踏むかという点であった。この3つの訳詞とも韻を踏んである。強引な意訳でもいいから韻はそろえたい、と訳者たちは苦労したようだ。逆に言うと、こんなにも韻は大事なのかなと思う。たぶん-大事なのであろう。しばしば、詩の命になるのであろう。

 

(補足説明 2014-07-08)

この韻の縛りを避けるためにマラルメたちは散文詩で訳したようだ。

スポンサーリンク